Kartenlegen für Liebhaber & Profis

Leicht  |  Sicher  |  Präzise

Sicher Karten lesen ?

Wer sich damit beschäftigt, die große Arkana der 22 Trümpfe im Tarotspiel zum Kartenlegen zu nutzen, ist über kurz oder lang mit dem Problem konfrontiert, einer alten spirituellen Bildwelt treffende Aussagen zu aktuellen Alltagsfragen abzulauschen.

Das liegt unter anderem daran, daß das Tarotspiel von seinen Schöpfern vor 500 Jahren nicht zum Wahrsagen gedacht war, sondern das Geheimwissen einer über ganz Europa verbreiteten Gemeinschaft von Naturphilosophen und Alchimisten barg. 

Nachdem der Tarot ganz überraschend zum Wahrsage-Instrument erklärt worden war, stürzten sich zahllose Autoren wie Lévi, Crowley, Waite, Kaplan, Jodorowsky, Banzhaf etc. in das Abenteuer, den Karten Bedeutungen zuzuschreiben. Doch als diese Männer mit ihren individuellen Interpretationen in Erscheinung traten, war der Schlüssel zum Originalspiel schon seit Jahrhunderten verloren. Damit entstand ein weiteres Problem: die verschiedenen Deutungen weichen teilweise stark voneinander ab. 

Welcher Methode kann ich vertrauen ?

Woher wissen wir, was eine Karte bedeutet ?
Wir lernen es von Freunden oder erfahren es aus Büchern und Medien.
Und woher wissen die 
es ?

Da niemand den Schlüssel zum Original-System kannte, mußten sich alle Tarot-Interpreten mehr oder weniger intuitiv an den Sinn der Karten herantasten. Statt sich untereinander auszutauschen, wie es bei vielen großen wissenschaftlichen Projekten des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts geschah, versuchte in schöner okkultistischer Tradition jeder auf eigene Faust, sich mit Ruhm zu bekleckern – und das über einen Zeitraum von mehr als hundert Jahren. Was man aus den Bildern nicht herauslesen konnte, las man in sie hinein. So sehen wir uns heute nicht nur einer überwältigenden Zahl unterschiedlicher Deutungen gegenüber; es entstanden ganz neue Systeme, die mit dem Original gerade noch den Namen gemein haben, von ihren Anhängern aber gleichwohl als ‘der echte Tarot’ empfunden werden.

Sehen wir uns an, wie sich diese Entwicklung auf die Praxis auswirkt.

Ein alltägliches Beispiel
zum Problem der Großen Arkana beim Kartenlegen

Herr M. möchte einen Hund kaufen
und zieht die Trumpfkarte XV
DER TEUFEL


Abb. Hund Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dog_Silhouette_01.svg

Bekannte Autoren interpretieren die Karte
XV DER TEUFEL :

Beunruhigt von den vielen Deutungen der
Karte mit dem Teufel
ruft Herr M.  
die Tarot-Beraterin an – 1.80 € /min
Sie deckt für seine Frage nach dem Hund die Trumpfkarte II auf
DIE PÄPSTIN

“Ich sehe eine starke intuitive Begabung bei Ihnen.
Hören Sie auf Ihre innere Stimme !”

Liegt es nicht gerade an der Taubheit gegenüber seiner inneren Stimme, daß er die Tarot-Hotline angerufen hat ?
Herr M. bleibt ratlos.

 

Hund Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dog_Silhouette_01.svg

Kein Autor der Vergangenheit konnte sich auf ein sicheres, weil überprüfbares Wissen stützen. Während die Zahl der Experten wuchs, versank die ursprüngliche Bedeutung der Karten mehr und mehr im Nebel diffuser Ahnungen. 

Das hat dazu geführt, daß sich eine Vielzahl der Tarot-Freunde beim Kartenlegen unsicher fühlt und auf die Untersuchung konkreter Anliegen weitgehend verzichtet. 

Was die Vier Elemente Herrn M. verraten könnten

Wie würde ein Hund mein Leben verändern ?
Welches Wesen passt zu mir ?
Wie sage ich es dem Vermieter ?
Habe ich etwas nicht bedacht ?

Gewisse Puristen werden mir entgegenhalten, daß die Karten nicht für derart triviale Fragen wie den Erwerb eines Haustiers da sind, sondern ‘höherer Erkenntnis’ gewidmet werden sollten. Das ist sicher richtig. (Das Tarot World Project veröffentlicht dazu eine Fülle von bisher unbekanntem und lange geheim gehaltenem Hintergrund-Wissen.) 

Doch da wir uns in diesem Abschnitt mit der Divination beschäftigen … Hand aufs Herz: Was interessiert im Alltag mehr als das Alltägliche? Unsere kleinen und großen Vorhaben, die bunte Welt der Zwischenmenschlichkeit, unsere alltäglichen Zweifel – und die vielen unbekannten Faktoren, die überall hineinspielen.

Vielleicht möchten Sie einmal die Dynamische Situationsanalyse für sicheres Kartenlegen  mit den Vier Elementen in der Praxis erleben … so schwierig ist das gar nicht. Lust auf eine Kostprobe ?

Die Kleine Arkana
Treffsicher Kartenlegen mit den Vier Elementen

» Die kürzesten Worte – Ja und Nein – erfordern das meiste Nachdenken «
Pythagoras

Kartenlegen:
ON-LINE oder lieber LIVE ?

Wie praktisch !
Viele, die rasch eine Entscheidung treffen müssen oder ein Problem lösen wollen, ziehen Karten auf dem Internet.

Ich habe es im Laufe der Jahre immer wieder ausprobiert und kann sagen, daß das Angebot differenzierter, technisch raffinierter und optisch ansprechender geworden ist. Kürzlich bekam ich eine schlüssige Beschreibung meiner augenblicklichen Lebenssituation und eine kritische Einschätzung einer Beziehung. Beides überraschend treffsicher und kostenlos außerdem.

Warum also überhaupt noch ‘richtige’ Karten legen oder sich legen lassen, wenn man das jederzeit mit dem Smartphone tun kann? Warum kochen, wenn das Essen ins Haus geliefert werden kann? Warum ein Buch in die Hand nehmen, wenn es bald verfilmt wird? 

Wer selbst Karten legt, nutzt eine viel größere Anwendungsbreite des Tarotspiels. Denn so brillant die Antwort eines Wahrsage-Portals ausfallen mag: Wer möchte nicht noch einmal nachfragen, ins Detail gehen, eine Variante testen? Das alles erlaubt das Kartenlegen auf dem Tisch tatsächlich im Handumdrehen.

MEIN PROJEKT IM MAGISCHEN QUADRAT TAROT PRAXIS HILFE & HINDERNISSE FEHLER & KORREKTUREN MANGEL & FORTSCHRITT _ Beginn Organisation Ergebnis Auflösung EINE HOFKARTE ZEIGT: EINE KLEINE KARTE ZEIGT: EINFLÜSSE & PERSPEKTIVEN_ Die Hofkarten nutzen ... Trends bestimmen ... ... im Tarot der Vier Elemente TAROT PRAXIS Beziehungen klären Mein Tarot Wörterbuch Sicherheit & Genauigkeit
beim Kartenlegen
Intuition schulen DYNAMISCHE SITUATIONS-ANALYSE Und was geschieht hier ? INTRO PHILOSOPHIE INTRO KARTEN-PRAXIS INTRO VERBORGENER CODE ANGEBOT: VON UNS FÜR SIE Das Geheimnis der Prinzessin
INTRO PHILOSOPHIE INTRO KARTEN-PRAXIS INTRO VERBORGENER CODE WORKSHOP